Grand Départ in Düsseldorf: Hotelzimmer werden knapp

June 20, 2017

Die Tour de France ist zweifelsohne das weltweit berühmteste und wichtigste Etappenrennen im internationalen Radrennsport. Vom 29. Juni bis zum 2. Juli 2017 wird der offizielle Startschuss der Tour, der Grand Départ, in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gefeiert. Das Event entfaltet magnetische Wirkung: Nicht nur die Düsseldorfer fiebern dem Rennen entgegen. Gäste aus aller Welt reisen an, um den Auftakt nicht zu verpassen. Einige sogar mit dem Rad: 750 Kilometer nonstop von Kopenhagen nach Düsseldorf für den Kampf gegen Multiple Sklerose. Bereits heute liegt die Hotelzimmerverfügbarkeit zum Auftakt der Tour in Düsseldorf schon nur noch bei 20 Prozent, zeigt eine aktuelle Analyse der globalen Hotelsuche www.trivago.de

(Bild: © Düsseldorf Tourismus GmbH – Fotograf: U. Otte)

Düsseldorf, 20. Juni 2017. In neun Tagen ist es soweit – dann fällt der Startschuss zum weltweit berühmtesten und wichtigsten Radrennen. Der Grand Départ gastiert 2017 erstmals in Düsseldorf. Die Eröffnung der 104. Austragung der Tour de France entfaltet magnetische Wirkung über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Bei Reisenden aus Deutschland, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich potenziert sich das Interesse an einem Aufenthalt in der Rheinmetropole zum Grand Départ nochmals. Reisende aus Deutschland werden auch zum Tourauftakt die größte Besuchergruppe in der Landeshauptstadt sein.

Die Top-Fünf der Besucher Düsseldorfs zum Grand Départ nach Nationen:

Platzierung Nation
1 Deutschland
2 Niederlande
3 Vereinigtes Königreich (UK)
4 USA
5 Belgien

Dass Radsport aber in anderen Nationen einen so großen Stellenwert hat, dass Gäste eigens nach Düsseldorf reisen, um beim Start der Tour dabei zu sein, zeigt ein Blick auf die Nationen, deren Interesse an einer Reise nach Düsseldorf zum Tourstart am stärksten steigt:

Platzierung Nation
1 Österreich
2 Frankreich
3 Belgien
4 Dänemark
5 Italien

 

Preissprünge in den Düsseldorfer Hotels

Das deutlich gestiegene Interesse an einem Aufenthalt in Düsseldorf während des Grand Départ schlägt sich auch in den Preisen und der Auslastung der Hotels in der Landeshauptstadt nieder. Der durchschnittliche Preis für eine Hotelübernachtung am Tourstart-Wochenende liegt bei 183 Euro. Am Wochenende sieben Tage zuvor zahlen Reisende mit durchschnittlichen 107 Euro pro Übernachtung im Standard-Doppelzimmer 71 Prozent weniger.

Datum Preis pro Nacht* Preis pro Nacht
(Woche zuvor)
Preis pro Nacht
(Woche danach)
29. Juni 2017 162 Euro 115 Euro (+41 %) 110 Euro (+47 %)
30. Juni 2017 218 Euro 107 Euro (+104 %) 99 Euro (+121 %)
01. Juli 2017 235 Euro 110 Euro (+113 %) 102 Euro (+130 %)
02. Juli 2017 116 Euro 97 Euro (+19 %) 92 Euro (+26 %)

* durchschnittlicher Preis für eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer
** Suchzeitraum: 01. Februar 2017 bis 31. Mai 2017

Aber auch die Hotelauslastung zum Grand Départ steigt: Die Verfügbarkeit von Hotelzimmern liegt laut trivago Availability Rate zwischen 20 und 50 Prozent. Vor allem in der Nacht von Samstag auf Sonntag sind die Hotels in der Landeshauptstadt gut gebucht, dann liegt die Hotelverfügbarkeit gerade einmal noch bei 20 Prozent:

Datum/Nacht Hotelverfügbarkeit
29.06.-30.06.2017 47 %
30.06.-01.07.2017 29 %
01.07.-02.07.2017 20 %

750 Kilometer nonstop gegen Multiple Sklerose

Ein Teil der dänischen Gäste, die Düsseldorf zum Grand Départ besuchen, wählen für ihre Anreise nach Düsseldorf übrigens das Fahrrad. Aber: Sie radeln nicht nur von Kopenhagen nach Düsseldorf. Sie legen die 750 Kilometer von Kopenhagen nach Düsseldorf nonstop zurück. Diese sportliche Höchstleistung hat sich der dänische Moderator und Sportjournalist Dennis Ritter während der Olympischen Spiele in Rio 2016 mit einer verlorenen Wette eingebrockt. Doch aus der Not machte Ritter eine Tugend: Unter dem Motto „Eine Welt ohne Sklerose“ fährt er die 737 Kilometer gemeinsam mit einem engagierten Team aus dänischen Sportlern und Journalisten. Ziel: Die 750 Kilometer werden ohne Unterbrechung zurückgelegt und mindestens zwei Radler müssen sich immer auf der Straße befinden. Teilnehmer sind neben Ritter u.a. Sportmoderator Rasmus Staghøy, Sänger Stig Rossen und Ex-Fußballspieler Thomas Helveg, der von 2005 bis 2007 für Borussia Mönchengladbach kickte. Um an der Tour nach Düsseldorf teilzunehmen, muss jeder Fahrer 25.000 Dänische Kronen, umgerechnet etwa 3.360 Euro, Startgeld einbringen. Alle gesammelten Gelder sollen der MS Alliance zufließen, ein weltweites Netzwerk, das verschiedene nationale Gesellschaften, u.a. die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, im Kampf gegen Sklerose unterstützt.

Einer der Tour-Teilnehmer ist Danny Jakobsen, Mitarbeiter im Content Marketing Team von www.trivago.de. Der gebürtige Däne war in sozialen Netzwerken auf das Projekt von Dennis Ritter aufmerksam geworden. Aus ursprünglichem Interesse entwickelte sich sportlicher Ehrgeiz. Danny hat sich vorgenommen, mindestens die Hälfte der Strecke auf dem Rad zurückzulegen – ambitioniert für einen Hobbysportler, der erst seit März 2017 auf dem Rad für die Langstrecke trainiert. Seine Kolleginnen und Kollegen bei trivago fiebern nicht nur mit ihm: Das Projekt von Danny wird auch im Rahmen der 1%-Initiative von trivago unterstützt. Start der Charity-Tour von Kopenhagen zum Grand Départ ist der 27. Juni. Am 28. Juni werden die Radler in Düsseldorf erwartet.

Mehr zur Charity-Tour online: https://indsamling.scleroseforeningen.dk/en/teams/ordet-fanger-team

Über trivago
trivago ist eine im Jahr 2005 gegründete globale Hotelsuchplattform mit Sitz in Düsseldorf. trivago hat sich darauf fokussiert, die Art und Weise, wie Reisende Hotels suchen und vergleichen, zu verändern. trivagos Mission ist es, „die erste und unabhängige Informationsquelle für Reisende zu sein, um das ideale Hotel zum günstigsten Preis zu finden.“ trivagos globale Hotelsuchplattform bietet Zugang zu rund 1.4 Millionen Hotels in über 190 Ländern (Stand: 30. Dezember 2016). Auf trivagos Plattform kann weltweit über 55 lokalisierte Webseiten und Apps in 33 Sprachen zugegriffen werden.

Diese Pressemitteilung ist urheberrechtlich geschützt und frei zur Veröffentlichung ausschließlich bei Nennung der Quelle trivago.de. Um in die Verteilerliste aufgenommen zu werden, kontaktieren Sie bitte anne.linnenbruegger-schauer@trivago.com

Similar articles

Hotelpreise während der IAA: Teuerster Tag liegt bei 39...

Die Hotelsuche www.trivago.de hat die Hotelpreise zur diesjährigen IAA in Hannover analysiert*. Während der Messe zahlen Hotelgäste durchschnittlich 315 Euro für eine Übernachtung in einem Standard Do

trivago ist offizieller Hauptsponsor des VfL Bochum 1848

Die Hotelsuchmaschine www.trivago.de ist offizieller Hauptsponsor des VfL Bochum 1848: In der Saison 2017/2018 werden die Blau-Weißen mit dem Schriftzug der globalen Hotelsuchmaschine trivago auflaufe

Hotelpreise sinken im Juli europaweit

Nicht nur in den deutschen Metropolen fallen die Hotelpreise im Juli. Auch in vielen europäischen Metropolen übernachten Reisende in diesem Monat teils sogar deutlich günstiger als im Vormonat. Das ze